Rind/ Wagyu

BVDV-Diagnostik

Sie schicken uns Ihre Proben - wir untersuchen auf BVDV und stellen das Ergebnis in die HI-Tier Datenbank.

Im Rahmen des Bekämpfungs- und Überwachungsprogramms zur BVD-Virus Eradikation müssen seit dem 1. Januar 2011 alle neugeborenen Kälber untersucht werden. In Bayern können die Landwirte selbst entscheiden, in welchem Labor sie die Untersuchung durchführen lassen.

Unser Service

Die Agrobiogen GmbH bietet eine schnelle und zuverlässige Untersuchung der Proben an. Der Nachweis des BVD-Virus erfolgt direkt mittels RT-PCR nach der Amtlichen Methodensammlung des nationalen Referenzlabors FLI.

Die Ergebnisse werden von uns an die HI-Tier Datenbank übermittelt und können dort vom Tierhalter abgerufen werden.

Probenmaterial für die Untersuchung

  • Als Probenmaterial eignen sich Ohrstanzproben und Blut (Serum!).
  • Für beide Probearten gibt es keine altersbedingten Einschränkungen.
  • Das Poolen von Blutproben (Serum) ist jedoch nur bis einschl. 7. Lebenstag oder ab einem Alter von mehr als 40 Tagen zulässig.
  • Nachuntersuchungen aufgrund eines positiven Befunds sind erst 42 Tage nach der ersten Probenahme möglich.

Wichtig für Untersuchung(en): Proben müssen zweifelsfrei (eindeutig lesbare Angaben wie Geburtsdatum, Probenahme-Datum, Tier-ID, Betriebs-Nummer, Angabe zum Auftraggeber, Unterschrift) auf dem Untersuchungsauftrag den Tieren zuzuordnen sein. Blutproben in den Sommermonaten gekühlt und auslaufsicher (gepolsterte Versandkuverts o. ä.) versenden.

Für den Rinderhalter ist eine Nachuntersuchung immer mit einer Zuzahlung verbunden, weil diese Proben immer als Einzelproben und nicht als Poolproben untersucht werden. Bitte geben Sie unter Angabe des Erstprobenahme-Datums an, dass es sich um eine Nachuntersuchung handelt.

Einsendung von Proben in unser Labor

  • Füllen Sie unseren BVD-Untersuchungsantrag aus (siehe Downloads)
  • Serum: Beschriften Sie die Serumproben oder kleben Sie das Barcode-Etikett auf den Antrag
  • Ohrstanzproben: Senden Sie nur eine der beiden Ohrstanzproben an das Labor
  • Bewahren Sie die zweite Ohrstanzprobe als Rückstellprobe für eine Wiederholungsuntersuchung auf
  • Frankieren Sie einen gepolsterten Umschlag ausreichend
  • Alternativ: Werfen Sie die Proben in einen der von Agrobiogen aufgestellten BVDV-Briefkästen oder direkt bei uns in Larezhausen 2 bzw. 3 ein

Untersuchungsdauer

Bei Eintreffen der Probe vor 12 Uhr im Labor liegt das Ergebnis in der Regel innerhalb der nächsten vier Arbeitstage vor und wird sofort in die HI-Tier Datenbank eingetragen.

Preise

Dem bayerischen Tierbesitzer werden von der Fa. Agrobiogen keine Kosten für die Erstuntersuchung der Ohrstanzproben, unabhängig vom Alter des Rindes, berechnet. Die Untersuchung dieser Proben wird von uns direkt über den Zuschuss der Bayerischen Tierseuchenkasse abgerechnet.

Die Erstuntersuchung von Blutproben (Serum), die bis zum 7. und ab dem 40. Lebenstag genommen wurden, kosten 9 € zzgl. MwSt. Ein schriftlicher Befund per Post kann gegen Gebühr von 3,50 € zzgl. MwSt. angefordert werden. Blutproben, die zwischen dem 8. und 41. Lebenstag des Kalbes genommen wurden, müssen als Einzelprobe untersucht werden und kosten 25 € zzgl. MwSt.

Nachuntersuchungen bei positivem Befund werden dem Tierbesitzer ebenfalls mit 25 € zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.

Wichtige Dokumente

Das entsprechende Antragsformular finden Sie hier: pdfAuftrag zur BVDV Untersuchung

Wie Sie geeignetes Probenmaterial einschicken, lesen Sie bitte hier:  pdfMerkblatt "Anforderungen an das Probematerial"